Sozial- und Erziehungsberufe

Aufwertungsrunden 2009 und 2015

Aufwertungsrunden 2009 und 2015

Bereits 2009 und 2015 fanden Tarifauseinandersetzungen für die Sozial- und Erziehungsdienste statt. Hintergrund waren 2009 die Eingruppierungsvorschriften, die in großen Teilen aus dem letzten Jahrtausend stammten und dringend an die veränderten Anforderungen und Berufsbilder in der Sozialen Arbeit angepasst werden mussten. Grundsätzlich gilt für Beschäftigte in den Kommunen der TVöD, den auch viele kirchliche oder freie Träger anwenden oder Bezug darauf nehmen. 2009 konnte erreicht werden, dass in der Entgeltordnung (VKA), die Tätigkeiten bestimmten Entgeltgruppen zuordnet, ein eigener Abschnitt für die Sozial- und Erziehungsberufe ergänzt wird. Für die Beschäftigten im kommunalen Sozial- und Erziehungsdienst gilt seither eine eigene Entgelttabelle im TVöD, die sogenannte S-Tabelle.

Zur Aufwertung der Sozial- und Erziehungsberufe wurde die Entgeltordnung erneut 2015 verhandelt. Eine Aufwertung konnte im geforderten Umfang zwar nicht erreicht werden, zumindest aber deutliche Verbesserungen wie zum Beispiel eine Entgelterhöhung für Erzieher*innen in der S 8a um 4,25 Prozent. Das damalige Ergebnis kam jedoch erst nach massiven Streiks und einer Schlichtung zustande.