Wir stellen uns vor

Die 100 gewählten Mitglieder der Bundestarifkommission für den öffentlichen Dienst haben beschlossen, eine Verhandlungskommission zur Begleitung der Tarifverhandlungen für den Sozial- und Erziehungsdienst zu bilden. Von den 20 ehrenamtlichen Kolleg*innen, die der Verhandlungskommission angehören, sind 14 stimmberechtigt, sechs weitere Kolleg*innen haben nicht stimmberechtigte Gastmandate.
 
Verhandlungsführer ist der ver.di-Vorsitzende Frank Werneke, die stellvertretende Vorsitzende Christine Behle ist Mitglied der Tarifkommission. Auch das Tarifsekretariat für den öffentlichen Dienst ist beteiligt. Insgesamt umfasst die Verhandlungskommission 27 Personen. Doch wer sind die ehrenamtlichen Kolleg*innen der Kommission, warum engagieren sie sich für ver.di, was versprechen sie sich von den Verhandlungen? Und haben sich ihre Erwartungen durch die Corona-Pandemie verändert? Ein Überblick.

Hansi Weber
© Kay Herschelmann

Hansi Weber

Hansi Weber

Erzieherin/Dipl. Sozialarbeiterin, Mannheim

Warum engagierst Du Dich in ver.di?
Nur vereint und solidarisch ist es möglich, die Interessen der Beschäftigten gegenüber dem Arbeitgeber erfolgreich zu vertreten. ver.di ist für die SuE Bereiche die verhandlungsführende große Gewerkschaft mit der nötigen Stärke.

Welche Erwartungen hast Du an die SuE-Runde?
Es muss ein weiterer Schritt in Richtung Aufwertung und damit Attraktivität der SuE Berufe erfolgen. Auch, um dem drohenden Fachkräftenotstand entgegenzuwirken, der nicht zu Lasten der Qualitätsstandards und Arbeitsüberlastung der Beschäftigten ausgesessen werden darf.

Haben sich Deine Erwartungen durch die Corona-Pandemie verändert?
Ja, ich habe noch fokussierter erkannt, wie notwendig die Verbesserung der Arbeitsbedingungen der Fachkräfte und die Gewinnung von Fachkräften für die Arbeit in den Sozial- und Erziehungsdiensten ist. Die Pandemie hat die Situation der Belastungen und Überlastung in diesem Berufsfeld wie im Brennglas verstärkt. Hier besteht dringender  Bedarf für Verbesserungen.

Fazilet Aydan Karakas-Blutte
© Kay Herschelmann

Fazilet-Aydan Karakas-Blutte

Fazilet-Aydan Karakas-Blutte

Sozialarbeiterin (z.zt. Personalrätin), Kassel

Warum engagierst Du Dich in ver.di?
Weil ich mit den Kolleg*innen für unsere Interessen kämpfe. Die Soziale Arbeit hat sich deutlich verändert. Die Problemlagen der Kinder, Jugendlichen und der Familien werden immer komplexer und schwieriger, daher ist der nächste Schritt in diesen Verhandlungen notwendig, um die Arbeitsbedingungen und die Vergütung der Kolleg*innen deutlich zu verbessern.

Welche Erwartungen hast Du an die SuE-Runde?
Ich erwarte, dass die Arbeitergeber ihr Wort halten und mit uns in die Verhandlungen eintreten. Wir haben evaluiert und die Themen die zu behandeln sind, benannt. Es ist notwendig den nächsten Schritt zu gehen und gemeinsam für Verbesserungen, sowohl bei den Arbeitsbedingungen, als auch beim Einkommen, zu sorgen.

Achim Schlömer
© Kay Herschelmann

Achim Schlömer

Achim Schlömer

Erzieher, früher Kita-Leiter, jetzt freigestellter GPR, Köln

Warum engagierst Du Dich in ver.di?
Arbeits- und Vergütungsbedingungen lassen sich nur durch eine starke, solidarische Gemeinschaft nachhaltig durchsetzen. Dauerhafte Ansprüche lassen sich nur durch Tarifverträge sichern. Dabei ist es gut, dass in ver.di auch branchen- und berufsspezifische Schwerpunktsetzungen, wie die Sonderregelungen für den SuE , möglich sind.

Welche Erwartungen hast Du an die SuE-Runde?
Von den Arbeitgeber*innen erwarte ich, dass sie endlich einmal ihren Lippenbekenntnissen Taten folgen lassen. Ständig hört man von diesen, wie wichtig der Sozial- und Erziehungsdienst ist, dass man sich um die besten Kräfte bemühen muss, dass das Arbeitsfeld attraktiver sein muss. Nur dann, wenn wir das ganze tarifvertraglich regeln wollen und Geld ins Spiel kommt, dann geht auf einmal gar nichts mehr. Hier müssen wir offensiv in die Verhandlungen gehen und auch intensiv die Öffentlichkeit über unsere berechtigten Forderungen informieren.

Haben sich Deine Erwartungen durch die Corona-Pandemie verändert?
Meine Erwartung an die Arbeitgeber*innen, endlich die existentielle Bedeutung des SuE für die Gesellschaft anzuerkennen, hat sich durch die Pandemie noch erhöht. Wir brauchen gut ausgebildete und vor allem viel mehr Fachkräfte in der Jugendhilfe, der Behindertenhilfe, den Heimen und den Kitas und nicht ein Spardiktat auf Kosten von Kindern, Jugendlichen und Familien.

Grit Wetjen
© Kay Herschelmann

Grit Wetjen

Grit Wetjen

Staatlich anerkannte Erzieherin und Fachwirtin für Kindertagesstätten (Personalratsvorsitzende von KiTa Bremen), Bremen

Warum engagierst Du Dich in ver.di?
ver.di bietet die Möglichkeit sich für gute Tarifbedingungen und bessere Arbeitsbedingungen für die Kolleg*innen zu engagieren.

Welche Erwartungen hast Du an die SuE-Runde?
Anpassung und Modernisierung des Tarifs an die gesellschaftlichen Herausforderungen der letzten 40 Jahre, um die Berufe in den Sozial- und Erziehungsdiensten attraktiver zu machen.

Anke Toepper
© Kay Herschelmann

Anke Toepper

Anke Toepper

Erzieherin, Bielefeld

Warum engagierst Du Dich in ver.di?
Ich engagiere mich in ver.di, weil ich mich gemeinsam mit anderen für gute und gesunde Arbeitsbedingungen einsetzen möchte.

Welche Erwartungen hast Du an die SuE-Runde?
Von den Tarifverhandlungen im SuE Bereich erhoffe ich mir eine weitere Aufwertung der Berufe des Sozial- und Erziehungsdienstes.

Heike Rippert, Mitglied Verhandlungskommisson Sozial- und Erziehungsdienst
© Kay Herschelmann

Heike Rippert

Heike Rippert

Erzieherin, Sozialpädagogin und Personalrätin, Stuttgart

Warum engagierst Du Dich in ver.di?
Weil es sich lohnt ! Sich gemeinsam mit Kolleg*innen für die heutigen Bedarfe entsprechenden Vergütungen, Tarifverträge und verbesserte Rahmenbedingungen in unserer Arbeitswelt einzusetzen, hat über die letzten Jahrzehnte hinweg, unseren Berufsfeldern im Sozial- und Erziehungsdienst eine nicht unwesentliche gesellschaftspolitische Wertschätzung gebracht.

Welche Erwartungen hast Du an die SuE-Runde?
Durch das wir hoffentlich in dieser Tarifrunde weitere Verbesserungen für unsere Berufsfelder erreichen werden, wünsche ich mir für mehr junge Frauen und Männer die Initialzündung, einen Beruf in der Sozialen Arbeit anzustreben und sie für gewerkschaftliches Engagement zu begeistern.

Iris Werning
© Kay Herschelmann

Iris Werning

Iris Werning

Erzieherin, z. Zt. freigestellte Personalrätin, Münster

Warum engagierst Du Dich in ver.di?
Ich bin im Ruhrgebiet in einer Bergmannsfamilie groß geworden. Für mich gehören berufliche Solidarität und gewerkschaftliches Engagement unbedingt zu meiner Berufstätigkeit und meinem sozial und gesellschaftspolitischen Verständnis dazu.

Welche Erwartungen hast Du an die SuE-Runde?
Ich erwarte bessere und gerechtere Arbeits- und Rahmenbedingungen, die gesellschaftliche Anerkennung und Aufwertung aller SuE Berufe und eine leistungsgerechte Bezahlung mit auskömmlicher Altersversorgung.

Haben sich Deine Erwartungen durch die Corona-Pandemie verändert?
Die Berufe und Tätigkeiten im SuE Bereich haben in der Pandemie ihre Wichtigkeit aber auch ihre Bedarfe und Mängel mehr als bestätigt. Wir brauchen mehr denn je eine Aufwertung.

Angelika Welsch
© Kay Herschelmann

Angelika Kelsch

Angelika Kelsch

staatlich anerkannte Erzieherin, Kita-Leiterin, Sachbearbeiterin für Qualitätsmanagement und Fachcontrolling, Lutherstadt Wittenberg

Warum engagierst Du Dich in ver.di?
Ich engagiere mich für ver.di, weil ohne Gewerkschaften die Welt und unser Arbeitsleben völlig anders aussehen würden und weil mir wichtig ist, dass u.a. über Tarifverträge gute Arbeitsbedingungen gesichert werden.

Welche Erwartungen hast Du an die SuE-Runde?
Rückblickend auf die Tarifrunde 2015 ist festzustellen, dass wir zwar einiges erreichen konnten. Dennoch blieben Punkte offen. (z.B. Faktorisierung, Anerkennung des Wertes der Tätigkeiten). Ganz wichtig ist mir, dass wir bei der Frage Fachkräfte die Arbeitgeber und die Politik dazu bewegen, dass sie anerkennen, wie wichtig soziale Berufe sind und die Arbeit nicht zum Nulltarif zu haben ist.

Grit Arnold
© Kay Herschelmann

Grit Arnold

Grit Arnold

Erzieherin bei den Elbkindern, Hamburg

Warum engagierst Du Dich in ver.di?
Ich engagiere mich, weil wir es nur gemeinsam schaffen können. Keiner will gern der Erste sein und deshalb gehe ich voran.

Welche Erwartungen hast Du an die SuE-Runde?
Dass unser Beruf endlich die Anerkennung erfährt, die er verdient hat.

Haben sich Deine Erwartungen durch die Corona-Pandemie verändert?
Ich möchte in meiner Arbeit mehr gewürdigt werden und nicht physisch sowie psychisch ausgebeutet.

Horst Burkhart
© Kay Herschelmann

Horst Burkhart

Horst Burkhart

Dipl. Sozialarbeiter im Zentrum für Psychiatrie Emmendingen, Freiburg

Warum engagierst Du Dich in ver.di?
Seit 1976 bin ich Mitglied der ÖTV, heute ver.di und habe früh erkannt, dass wir ehrenamtlichen Mitglieder unsere fachliche Expertise einbringen „müssen“, wenn wir Veränderungen/ Verbesserungen voranbringen wollen.

Welche Erwartungen hast Du an die SuE-Runde?
Dass die Arbeitgeber erkennen, dass eine Aufwertung der Berufe z.B der Sozialarbeit mit den vergleichbaren anderen Berufen z.B der Ingenieure notwendig ist, damit eine Gleichstellung in der Bezahlung die Diskriminierung der sozialen Berufe beendet.

Haben sich Deine Erwartungen durch die Corona-Pandemie verändert?
Ja, meine Erwartungen haben sich verstärkt, denn die Pandemie hat deutlich gezeigt, wie wichtig, lebenswichtig all unsere Gesundheits-, Sozialdienste und Kindergärten sind. Die Kolleg*innen die dort arbeiten und sich engagieren, müssen endlich die Entlastung durch zusätzliche Koleg*innen und einen angemessenen guten Lohn erhalten. Dort gehören öffentliche Gelder investiert, nicht in Rüstung, Bundeswehr und Autoindustrie.

Angela Merkl
© Kay Herschelmann

Angela Merkl

Angela Merkl

Erzieherin (seit Jahren als Betriebsrat freigestellt und Betriebsratsvorsitzende der Lebenshilfe Nürnberg e. V.),

Warum engagierst Du Dich in ver.di?
Ich bin überzeugt, dass nur in einer starken Organisation gute Arbeitsbedingungen durchgesetzt werden. Daher ist ein aktives Engagement bei ver.di unabdingbar.

Welche Erwartungen hast Du an die SuE-Runde?
Ich erwarte eine deutliche finanzielle Aufwertung und aufgeschlossene Arbeitgebervertreter.

Haben sich Deine Erwartungen an die SuE-Runde durch die Corona-Pandemie verändert?
Durch die Pandemie ist nochmal ganz klar geworden, dass die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst eine spürbare Aufwertung bekommen müssen. Gerade in Wohnheimen für Behinderte war die Anspannung und Überlastung sehr zu spüren, ebenso aber der Zusammenhalt unter den Kolleg*innen.

Feli Traudes
© Kay Herschelmann

Felicitas Traudes

Felicitas Traudes

Dipl.-Sozialpädagogin, derzeit freigestellte Betriebsrätin, Wiesbaden

Warum engagierst Du Dich in ver.di?
Weil ich glaube, dass wir in der Gewerkschaftsgemeinschaft tarif-, gesellschafts- und berufspolitisch einiges bewegen können. Aber auch, weil ich ver.di-intern mit gestalten möchte, da ich auch auf die Organisation selbst immer einen kritischen Blick habe.

Welche Erwartungen hast Du an die SuE-Runde?
Ich erwarte, dass die Berufsgruppe der Sozialarbeiter*innen und zwar nicht nur die in den Allgemeinen Sozialen Diensten der Jugendämter, sondern auch die, die in den Wohlfahrtsverbänden und sonst wo nach SuE arbeiten, diesmal mehr beachtet werden. Außerdem sollte betont werden, dass es sich um klassische Frauenberufe handelt und Frauen, wie wir wissen, besonderen Belastungsfaktoren ausgesetzt sind. Das muss in allen Gesprächen deutlich gemacht werden. Zudem hoffe ich, dass die Behindertenhilfe weiterhin eine Aufwertung erfährt.

Haben sich Deine Erwartungen an die SuE-Runde durch die Corona-Pandemie verändert?
Die Erwartungen an die SuE-Runde haben sich durch Corona noch einmal verstärkt. Wir Kolleg*innen im SuE-Bereich sind extremen Belastungs- und Gefährdungssituationen ausgesetzt. Das muss deutlich bei der VKA ankommen und entsprechend mit unseren Forderungen verbunden werden. Damit wir zukünftig überhaupt noch Fachkräfte finden, muss die VKA bereit sein, den Beruf attraktiver zu machen, insbesondere aber nicht nur in Zeiten von Corona.  Dafür will ich mich einsetzen und kämpfen.

Volker Medeke
© Kay Herschelmann

Volker Medeke

Volker Medeke

Dipl. Sozialarbeiter/-pädagoge und Gesamtpersonalrat, Landkreis Diepholz

Warum engagierst Du Dich in ver.di?
Ich engagiere mich für den Erhalt guter Arbeitsbedingungen und, wenn es sie nicht gibt, dafür, dass sie durchgesetzt werden.

Welche Erwartungen hast Du an die SuE-Runde?
Eine deutliche Verbesserung der tarifvertraglichen Regelungen für den gesamten Sozial- und Erziehungsdienst und damit auch für Sozialarbeiter*innen und Sozialpädagog*innen.

Haben sich Deine Erwartungen an die SuE-Runde durch die Corona-Pandemie verändert?
In gewisser Weise schon. Die Corona-Pandemie hat den Wert der Arbeit von uns Beschäftigten der Sozialen Arbeit in Kitas, Ganztag, Sozialarbeit und Behindertenhilfe verdeutlicht. Vielfach ohne ausreichenden Schutz haben wir unsere Soziale Arbeit gemacht, sei es in der Kita, im Jugendamt oder der Behindertenhilfe. Der Rückzug ins sichere Homeoffice war vielfach nicht möglich.  Daher müssen, neben der Forderung nach finanzieller Anerkennung durch bessere Bezahlung, eine Entlastung und ein verbesserter Gesundheitsschutz sichergestellt werden.

Martin Auerbach
© Kay Herschelmann

Martin Auerbach

Martin Auerbach

Jugend- und Heimerzieher und Mediator, Esslingen

Warum engagierst Du Dich in ver.di?
Gewerkschaft ist das Stärkste, das die Schwachen haben!

Welche Erwartungen hast Du an die SuE-Runde?
Finanzielle und gesellschaftliche Aufwertung!

Haben sich Deine Erwartungen durch die Corona-Pandemie verändert?
Nein, meine Erwartungen haben sich nicht verändert. Wir leisten täglich gute Arbeit und diejenigen, die sie bekommen, Kinder, Eltern, Angehörige, wissen dies auch sehr zu schätzen! Dennoch ist die Arbeit finanziell unterbewertet und schlecht refinanziert. Meine Erwartung ist, dass sich dies, insbesondere nach der Corona-Pandemie, deutlich verbessert!

Margit Schmidt
© Kay Herschelmann

Margit Schmidt

Margit Schmidt

Dipl. Sozialpägogin und Erzieherin, Würzburg

Warum engagierst Du Dich in ver.di?
Nur gemeinsam in einer starken Gewerkschaft ist die Verbesserung der Arbeitsbedingungen und die Aufwertung der Berufe im Sozial- und Erziehungsdienst (klassische Frauenberufe, die Nachholbedarf haben) zu ereichen.

Welche Erwartungen hast Du an die SuE-Runde?
Dass uns genau diese Aufwertung (materiell und hinsichtlich der Arbeitsbedingungen) ein ordentliches Stück weiter gelingt.

Haben sich Deine Erwartungen an die SuE-Runde durch die Corona-Pandemie verändert?
Ja, meine Erwartungen an die SuE-Runde haben sich verändert: Menschen, die in ihrem Alltag auf Assistenz und Unterstützung angewiesen sind, haben die Folgen des „social distancing“ (während der Pandemie) auf unterschiedlichen Ebenen besonders stark zu spüren bekommen. Wir - die Beschäftigten der Behindertenhilfe - erleben das hautnah – ja bis unter die Haut gehend mit. Aber wer darüber hinaus?!? Wir sitzen in einem Boot. Wir, Menschen mit und ohne Behinderung, Professionelle aus dem Sozial- und Erziehungsdienst  möchten Teil haben, sichtbar sein. Wir engagieren uns für den Barriere-Abbau und erwarten gesellschaftlichen Respekt und Anerkennung unserer Leistungen.  

Jula von Thaden
© Kay Herschelmann

Jula von Thaden

Jula von Thaden

Erzieherin (städtischer Träger), Bremen

Warum engagierst Du Dich bei ver.di?
Um die (Arbeits-)Welt gerechter zu machen und weil es Spaß macht, neue coole Leute kennen zu lernen, die sich auch engagieren.

Welche Erwartungen hast Du an die SuE-Runde?
Fortsetzung der Aufwertung, sowohl ideell als auch materiell.

Videostatement anschauen >
Jörg Bitter
© Kay Herschelmann

Jörg Bitter

Jörg Bitter

Sozialarbeiter (z. zt. freigestellter Personalrat), Dortmund

Warum engagierst Du Dich in ver.di?
Weil es mir Spaß macht und motiviert gemeinsam mit Kolleg*innen etwas zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen zu bewegen.

Welche Erwartungen hast Du an die SuE-Runde?
Ich habe die Hoffnung, dass wir mit einem möglichen Tarifabschluss eine Erhöhung der Entgeltgruppen hinbekommen, die von den Kolleg*innen mitgetragen werden kann.

 

Annett Mattheus, MItglied Verhandlungskommission Sozial- und Erziehungdienste
© Kay Herschelmann

Annett Mattheus

Annett Mattheus

Personalratsvorsitzende Kindertagesstätten Berlin Süd-West

Warum engagierst Du Dich in ver.di?
Weil es wichtig ist!

Welche Erwartungen hast Du an die SuE-Runde?
Verbesserungen und damit einhergehend mehr Wertschätzung.

Haben sich Deine Erwartungen durch die Corona-Pandemie verändert?
Ja, ich hatte tatsächlich gehofft, dass durch Corona aufgezeigt wurde, wie wichtig die Arbeit in unserem Bereich ist und die Politik diese Wichtigkeit nun berücksichtigt. Dass Bildung und Soziales für unsere Wirtschaft genauso wichtig sind wie z.B. die Automobilindustrie, die Pharmaindustrie und die Finanzinstitute. Ich glaube, und Corona hat es noch mehr ans Tageslicht gebracht, wird es für die Beschäftigten eher um Rahmenbedingungen gehen, wie z.B. die Entlastungsaspekte. Aber auch die Aufwertung der Sozialen Arbeit.

 

Ulrike Garbatz-Aras, Mitglied der Verhandlungskommission Sozial- und Erziehungsdienste.
© Kay Herschelmann

Ulrike Garbatz-Aras

Ulrike Garbatz-Aras

Sozial-Betriebe Köln, Sozialarbeiterin z.Z. Freistellung als Betriebsrätin

Warum engagierst Du Dich in ver.di?
Ich finde es selbstverständlich als abhängig beschäftigter Mensch in der Gewerkschaft zu sein. Gerechte Löhne und gute Arbeitsbedingungen können nur in einer starken Gemeinschaft erstritten werden.

Welche Erwartungen hast Du an die SuE-Runde?
Verkürzung bzw. Anpassung der Stufenlaufzeiten im SuE. Bei Höhergruppierungen Mitnahme der zurückgelegten Stufenlaufzeit. Gruppenleitung mit Fachkraft für Arbeits- und Berufsförderung in den Werkstätten Eingruppierung in die S8.

 

 

Anika Ast Mit­glied der SuE Ver­hand­lungs­kom­mis­si­on
© Kay Herschelmann

Anika Ast

Anika Ast

Erzieherin/Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin in Hannover, Fachbereich Jugend und Familie

Warum engagierst Du Dich in ver.di?
Weil ich davon überzeugt bin, dass viele Dinge nur in Gemeinschaft bewegt werden können und ich mich dann auch persönlich einbringen muss, damit es gelingen kann.

Welche Erwartungen hast Du an die SuE-Runde?
Dass die Aufwertung für die verschiedenen Berufsbilder und somit die Kolleg*innen im Sozial-und Erziehungsdienst den nächsten wichtigen Schritt macht.

Haben sich Deine Erwartungen durch die Corona-Pandemie verändert?
Auf gar keinen Fall, sogar im Gegenteil, es ist vielen Menschen deutlich geworden, wieviel Verantwortung und Bedeutung die Arbeit am Menschen, mit Kindern, Jugendlichen und Familien hat.